13.04.2019: Beate Bohr

Ach Mensch, Du Tier! Wem gehört denn nun die Krone der Schöpfung?

 

Wikipedia sagt: 

Dem am kompliziertesten erscheinenden Lebewesen, also dem Menschen!

Beate Bohr sagt: Ja. Aber...

Denn schaut man sich die Tierwelt einmal genauer an und vergleicht sie mit uns Menschen verhalten sich beide Gattungen gar nicht so unterschiedlich. Da wundert es dann auch nicht, dass man eine Gruppe schlafender Eulen Parlament nennt. Der Mensch gilt zwar immer noch als das am höchsten entwickelte Lebewesen, aber unsere DNA stimmt zu 70 % mit der einer Nacktschnecke überein.

Zu 50% übrigens auch mit der einer Banane...

Da wird die Frage ja erlaubt sein, ob uns Tiere denn nicht manchmal sogar überlegen sind? Da muss der Todesschmaus der Gottesanbeterin nach dem Liebesakt ja nicht direkt als erstes Vorbild dienen. Aber die Ameise lebt genau wie wir in ausgeklügelten Staaten, nur funktioniert da das Zusammenleben irgendwie besser. Und Wale und Vögel singen genau wie wir, gründen deshalb aber noch lange keine Boybands.

Beate Bohr, Urenkelin von Physik-Nobelpreisträger Niels Bohr, lässt in ihrer 90 minütigen Soloshow sowohl Mensch als auch Tier gleichermaßen zu Wort kommen und hat sich dazu hochqualifizierte Gastdozenten eingeladen, die am Ende des Abends gemeinsam feststellen: ein Hoch auf die Evolution- nur manchmal könnte die etwas praktischer denken und sollte mal Mücken mit Glühwürmchen kreuzen, damit man im Dunklen sieht wo man hinhauen muss.

Und wenn man den Kritikern in diesem Land vertrauen darf, wird Beate Bohr auch in diesem Soloprogramm wieder mit ihrem Charme und dem virtuosen Wechselspiel aus Stand up und Slapstick unterhalten.

Wissenschaft mal ganz anders!

Ach Mensch, Du Tier!

Haus Hellertal

Hauptstraße 61
57518 Alsdorf
13.04.2019 - 20:00 Uhr

Vorverkauf ab 01.10.2018

Vorverkauf: 12,00 €
Abendkasse: 15,00 €

Reservierungen zum Vorverkaufspreis 
sind ab sofort untereulekarten@web.de 
möglich.